Deprecated: Call-time pass-by-reference has been deprecated in /var/www/web9/htdocs/bodentechnik.de/wp-content/themes/btkdesign/functions-xnav.php on line 44 Doppelboden | Bodentechnik Kretzschmar - Installationsböden Parkett Bodenbelägen | Jobs Ausbildung Karriere

Doppelboden

Doppelböden stellen Systeme für den Innenausbau in Gebäuden dar, die unter Ihrer gesamten Fläche einen Installationsraum für Ver-und Entsorgungsleitungen, Datenkabeln usw. bieten und jederzeit den freien Zugang zum Hohlraum gestatten. Der Doppelboden besteht aus einzelnen Elementen mit dem Normraster 600 x 600 mm ( abweichende Sonderformate sind möglich ) und der Unterkonstruktion. Sie besteht aus Stützen und den dazugehörigen Auflageelementen bzw. Stützkopfauflagen.

Ein wesentlicher Bestandteil von Doppelböden sind die Oberbeläge, die  Eigenschaften wie Leitfähigkeit und Strapazierfähigkeit beeinflussen. Grundsätzlich werden 3 Arten von Doppelböden montiert. 

 

Normalboden für Einsatzbereiche wie Büros, Verwaltung.

Hier besteht der Doppelboden aus den einzelnen Elementen und den Stützen mit Auflagen für die Gewährleistung der Schalldämmung und Leitfähigkeit. Eine horizontale Aussteifung erfolgt  nicht, die Böden werden an den Wänden verspannt. 

Doppelböden mit Rasterstäben

Bei Bodenhöhen über 500 mm bzw. der Nutzung für Serverräume, Flure o.ä. werden zur horizontalen Aussteifung Rasterstäbe an den Stützenköpfen entweder eingeclipst oder auch fest verschraubt. Bei entsprechender Dimensionierung wird eine Erhöhung der Lastwerte erreicht. 

Schaltwartenböden

Die Doppelbodenelemente werden auf ein umlaufend auf den Stützen verschraubtes Stahlprofil aufgelegt. Die Profile sind meist als C-Profil 40 x 40 x 2 mm dimensioniert und werden mittels Hammerkopfschrauben mit dem speziellen Stützenkopf verschraubt. Diese Konstruktion ist für Räume mit hohen Belastungswerten und hohem Verkabelungsbedarf geeignet, es werden Punktlastwerte bis 10 KN erreicht. Rahmen für Schaltschränke oder Klimageräte können problemlos integriert werden, eine horizontale Verschiebung ist nicht möglich, da der ganze Doppelboden eine in sich verschraubte Einheit darstellt.


Werkstoffe 

Die Elemente bestehen entweder aus anorganischen Werkstoffen wie Stahl oder Anhydrit Baustoffklasse A1 oder A2) oder aus hochverdichteten Spanplatten ( Baustoffklasse B1 oder B2 ). Die Unterseite der Elemente ist bei den Holzwerkstoffplatten mit einem Aluminium-Feinblech beschichtet, dieses dient als Dampfsperre. Bei Einsatz eines unterseitigen Stahlbleches wird eine Erhöhung der Lastwerte erzielt.

Anorganische Werkstoffe sind mit einer Imprägnierung versehen, ein unterseitiges Stahlblech wird auch hier zur Erhöhung der Lastwerte verwendet. Die 4 Seiten der mit 4-6° schräg gefasten Kanten werden mit einem schlagzähen PVC-Umleimer versehen. Er kann leitfähig sein und dient als Kantenschutz und gegen Knarreffekte. Die Oberseite wird entweder mit einer Imprägnierung versehen ( mineralische Platten), bzw einer Melaninharzbeschichtung als Feuchtigkeitsschutz bei Holzwerstoffplatten oder die Elenente erhalten einen fest applizierten Belag. Bei Hartbelägen umschließt der Umleimer der Platte den Belag, was einen optimalen Feuchtigkeitsschutz gewährleistet.

Die Verarbeitung erfolgt werkseits. Es können alle Belagsarten wie PVC,Linoleum, Kautschuk, textile Beläge, Laminat, Stein- und Keramik, Parkett usw. verarbeitet werden, vorausgesetzt sie sind in Bezug auf Rapport und Kantentreue doppelbodengeeignet.

Klima

Doppelböden unterliegen bei großen Temperatur und Klimaschwankungen einem Quell-Schwindverhalten. Deshalb müssen die Luftfeuchtigkeitswerte bei Einbau und Nutzung zwischen 40° und 65° relativer Luftfeuchtigkeit liegen, um Verpressen bzw. eine Spaltbildung zu vermeiden.

DIN-Normen

Grundlage für die Klassifizierung und Prüfung von Doppelböden ist die DIN-EN 13213. Hier sind alle relevanten Punkte wie Schallwerte, Lastwerte und Klassen und Brandschutz geregelt. 

Zubehör

In Doppelböden können lüftungstechnische Elemente wie Drallauslässe oder Lüftungsplatten verwendet werden. Weiteres Zubehör stellen Elektranten, Treppen, Rampen, Rauchmelder, Heizungen, Kabeltrassen usw. dar.